HPE – Hilfe für Angehörige psychisch Erkrankter

Für die meisten Personen, die an schweren psychischen Erkrankungen leiden, sind die Angehörigen wie Familie und Freunde nicht nur die wichtigsten Bezugspersonen, sondern auch jener Personenkreis, der für die Betreuung und Unterstützung verantwortlich ist. Die psychische Erkrankung einer nahestehenden Person beeinflusst aber auch nachhaltig das eigene Leben. Es entstehen Schwierigkeiten im Umgang mit der betroffenen Person, oft darf oder kann nicht mit Außenstehenden über die belastende Situation gesprochen werden. Viele Angehörige reagieren mit Angst, Scham- und Schuldgefühlen, Hilflosigkeit und Ohnmacht, da sie es aufgrund von Informationsmangel und der emotionalen Verwicklungen  schwer haben, klare Strukturen, Grenzen, Notwendigkeiten zur heilsamen Beziehungsgestaltung mit den Betroffenen zu erkennen.

Der Verein HPE-Österreich ist der gemeinnützige, überparteiliche Zusammenschluss der Vereine von Angehörigen und FreundInnen psychisch Erkrankter. HPE ist in allen Bundesländern aktiv und stellt sich als Hauptaufgabe, die Lebensqualität der Angehörigen psychisch Erkrankter zu verbessern. Viele Angehörige und FreundInnen psychisch Erkrankter stellen ihre freie Zeit in den Dienst der HPE und arbeiten ehrenamtlich im Rahmen der Selbsthilfe und der Interessensvertretung der Angehörigen.

Unsere Aufgaben werden immer mehr und wir suchen in ganz Österreich weitere engagierte Angehörige, die sich vorstellen können, ehrenamtlich ein paar Stunden ihrer Zeit für die gemeinsame Sache einzusetzen. Wir suchen Angehörige psychisch erkrankter Menschen, die mitmachen wollen. Dafür gibt es verschiedene Aufgabenbereiche mit mehr oder weniger zeitlichem Aufwand.

Tätigkeitsfelder für Freiwillige: Beratungstätigkeiten, Organisationshilfe, Teilnahme an Arbeitskreisen und Fortbildungen

Einsatzorte: oberösterreichweit

HPE – Oberösterreich
Volksfeststraße 17, 4020 Linz
Martha Affenzeller | 0650 7366834 | hpe-oberoesterreich@hpe.at
www.hpe.at